[Start] [Über...] [Gästebuch] [Archiv] [Disclaimer] [Kontakt] [Abonnieren]
[Achterbahn] [Große Stadt] [Leben und so] [Wise Guys]


[inga]
[mary]
[silke]
[steffi]
[strolchi]
[nicole]
[wibi]

Weltuntergang?

Ja, man soll es nicht glauben, aber ich lebe noch. Den Sommer habe ich über weite Strecken abseits vom Computer verbracht. Jetzt ist der Herbst wieder da und ich hab Zeit und Muße zu bloggen. Also: Hier bin ich wieder...

Gestern hatte ich ein Erlebnis der dritten Art. Wie oft kommt es vor, dass man freitags abends noch kurz was einkaufen will und dann eigentlich recht bald weiter muss um pünktlich bei jemandem anzukommen? Eigentlich ziemlich selten. Aber gestern war so ein Tag. Meine Mitbewohnerin und ich gehen also in den Supermarkt unseres Vertrauens und fallen fast aus den Latschen: Die Schlangen an den Kassen sind so lang, dass die Leute schon bis in die Regalreihen rein stehen.

Was ist hier los? Die Vermutung liegt nahe, dass der Weltuntergang nahe bevorsteht und alle Leute jetzt noch einmal ein Festessen veranstalten wollen. Oder gibt es bald eine Lebensmittelknappheit, von der alle schon vorher wussten, nur wir nicht? Sollten wir vielleicht doch häufiger Zeitung lesen und Nachrichten gucken? Nach ungefähr fünf Minuten fiel es uns dann ein: Heute ist Feiertag. Das bedeutet, dass die Leute genau zwei (in Zahlen 2) Tage lang nicht einkaufen gehen können. Und scheinbar ist das vielen dann so gegen 19 Uhr eingefallen, sodass sie zeitgleich mit uns an der Kasse anstanden... Manchmal wunder ich mich über Leute.

Bewundernswert waren auch die Kassierer, die eine Seelenruhe zu haben schienen. Ich sage nur Piep- ... - Piep- ... - piep...

Wir haben es übrigens trotzdem geschafft, pünktlich zu sein, obwohl wir zuerst noch bei uns zu Hause vorbei gegangen sind um unseren Klappstuhl abzuholen. 

Herbst Yeti am 3.10.09 09:02


Werbung


Ein Vorgeschmack auf den Sommer

Heute war es endlich soweit: Ich konnte das erste Mal dieses Jahr morgens mit Rock und Flip-Flops und ohne Fleecejacke nach draußen.

Die Sonne schien als würde sie allen beweisen wollen, dass sie da wirklich Spaß dran hat. Um den Tag perfekt zu machen gabs zum Frühstück eine halbe Melone (die war vielleicht lecker!!!), dann Sport (ich sah glaub ich noch eine halbe Stunde später aus wie eine Tomate) und dann einen Kaffee trinken. Das ist so schön, sich dabei auf einen Platz setzen zu können, wo man die Sonne genießen kann. Und dann hab ich mir noch Erdbeeren gekauft um mir damit leckeren Erdbeerquark zu machen. Jammi!!

Und damit das nicht ein absolut fauler Tag wurde habe ich mich dann mit meinem Unikrempel auf den Balkon gesetzt. Da konnte ich mir dann je nach Laune einreden, dass ich Urlaub mache und Sonne tanke, oder dass ich ja super fleißig bin.

So könnt's gerne weiter gehen.

Sommer Yeti am 16.4.09 17:56


Praktikantendasein

Ich kann doch schon Kaffee kochen, kopieren, CDs brennen und Treppenlaufen. Warum muss ich das denn bei diesem Praktikum noch unter Beweis stellen? Na ja, wenn alles so läuft, wie ich mir das vorstelle bin ich in 4 Wochen fertig... Aber schon doof, dass ich nach nur zwei Tagen schon die Nase voll hab. Naja, machste nix, ne?
Praktikums Yeti am 7.4.09 17:12


P!nk

Ungefähr 60 € für eine Konzertkarte zu bezahlen ist schon happig. Vor allem, wenn man sich nicht 100% ig sicher ist, ob sich das Geld lohnt. Immerhin fand das Konzert in einer riesig großen Arena statt. Ob da die Stimmung so rüberkommt, wie man das gerne hätte? Wäre es vielleicht doch besser gewesen Stehplatzkarten zu kaufen und unten in der Menge zu stehen? Das waren so meine Gedanken auf dem Weg zum Pink Konzert, gestern.

 Nach der netten Auskunft eines Security-Mitarbeiters: "Der Block ist heute nicht hier." und einer dann etwas ausführlicheren und mehrfach wiederholten Erklärung wie wir denn zu unseren Plätzen kamen, machten wir es uns bequem. Die Plätze waren unglaublich gut. Trotz der Größe der Halle und den Plätzen in Reihe 19 waren wir doch sehr nah dran an allem. Vor allem, weil die großen Leinwände so angebracht waren, dass man wirklich von überall aus total gut sehen konnte.

Die Vorgruppe war nun ja, sagen wir mal: interessant. Aber die haben zum Glück auch nur 20 Minuten gespielt. Und um Punkt 21 Uhr fing der Introfilm zum Konzert an. Beeindruckend, dass man mit ca 12.000 Leuten einen Film guckt und die Spannung so krass ist, dass man die Luft fast knistern hört.

Zu der Show kann ich gar nicht so viel sagen. Es waren so viele tolle Eindrücke auf einmal! So eine Hammer-Frau, die auf der einen Seite super krass Party macht, sich beim nächsten Lied lasziv auf einem Sofa räkelt um dann ein paar Lieder später, nur mit Klavier und Geige begleitet super viel Energie, Gefühl und Power in tiefgehende, ruhige Lieder zu bringen.

Oder sie turnte am Trapez, wirbelte durch die Luft und sang dabei immer noch weiter und hatte nebenbei ihren Gesichtsausdruck noch im Griff!!! 

Und die ganze Show ging ohne Pause knapp 2 Stunden lang! Dafür hat sich das Geld wirklich gelohnt! Das letzte mal war ich so beeindruckt, nachdem ich aus dem König der Löwen kam!

Bei der nächsten Deutschland Tour von Pink bin ich wieder dabei!!!

Staunendes Yeti am 2.4.09 13:21


Mut tut gut

Manchmal muss man einfach Dinge tun, zu denen man sich wirklich überwinden muss. Anschließend geht es einem viel besser. Auch wenn man keinen 100%igen Erfolg hat. So ein bisschen positive Energie hat noch niemandem geschadet. Ach ja und danke an den Menschen, der Handies erfunden hat. Und Mailbox-Systeme. So ungern ich diese Teile doch hab, sie sind manchmal echt praktisch.
Mut Yeti am 26.3.09 16:26


Wurd ja mal wieder Zeit

Ich hatte schon die ganze Zeit das Gefühl, dass langsam die nächste Tiefphase kommen müsste. Und, was soll ich euch sagen? Ich bin mittendrin!

Es reicht nicht, dass ich Samstag abend von jetzt auf gleich in ein ziemliches Loch gefallen bin, wo ich mich nur mühsam damit rausholen konnte, dass ich heute einen total schönen Nachmittag und Abend haben würde. 

Gestern war ich dann auch irgendwie komisch drauf, weil ich ziemlich übermüdet war und irgendwie nicht so recht wusste wo ich meine gute Laune hernehmen sollte. Also blieb sie aus.

Heute war dann von Anfang an blöd. Es haben nur blöde Leute im Büro angerufen und die Kollegin, mit der ich zusammen gearbeitet hab, hat eine so doofe Stimme, dass ich schon nach einer von sechs Stunden tierisch genervt war. Blieb aber ja immernoch die Vorfreude auf nachher. 

Feierabend und ich schau auf mein Handy. Und, wer hätte es gedacht, ich habe eine SMS, die mir mitteilt, dass meine Abendplanung sich so ziemlich in Luft aufgelöst hat. Also zumindest der Teil, mit dem ich mich die ganze Zeit hochgehalten hab.

Wieso muss sowas immer an solchen Tagen passieren, an denen es mir eh schon nicht so gut geht? Und warum ist dann zusätzlich auch noch so ekliges Wetter?

OK, ich weiß jetzt wieder, wie das ist, wenn man richtig schlecht drauf ist. Das reicht jetzt auch. Von mir aus kann es jetzt wieder bergauf gehn.

Regen Yeti am 2.3.09 16:02


Man lernt nie aus!

Letztens telefonierte ich mit meiner Mutter. Und weil ich ziemlichen Muskelkater im Rücken hatte, erzählte ich ihr, dass ich jetzt ein Sixpack auf dem Rücken kriege. Darauf sie: "Wie? Was heißt das?" Ich: "Ja, halt was man normalerweise auf dem Bauch hat, am Rücken." Mutter: "Ach, nennt man das so?" Ich: "Ja, halt wenn man so nen total durchtrainierten Bauch hat, dass das aussieht wie sechs Portionen Muskeln." Mutter (staunt): "Achsoooo! Jetzt ergibt das Sinn. Ich hab mich immer gefragt, wieso die beiden Mädels bei Bend it like Beckham von nem Typen mit Sixpack reden, obwohl nirgendwo jemand mit Bier rumläuft."

Das fand ich schön, dass ich meiner Mutter noch ein bisschen die Welt erklären konnte.

Erklär Yeti am 28.2.09 15:49


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de