[Start] [Über...] [Gästebuch] [Archiv] [Disclaimer] [Kontakt] [Abonnieren]
[Achterbahn] [Große Stadt] [Leben und so] [Wise Guys]


[inga]
[mary]
[silke]
[steffi]
[strolchi]
[nicole]
[wibi]

Der Anfang

Die ETF versucht sich mal wieder an einem Weblog.

Das kommt daher, dass sie schon viel zu lange gut drauf ist.
Und das nur wegen eines einzigen Konzertes!
Aber das war einfach was ganz besonderes.
Und weil ich in den letzten Tagen so oft an das Wochenende gedacht hab, hab ich mir überlegt, dass ich wieder einen Blog brauche, wo ich meine Gedanken rauslassen kann.
Und ihr dürft es jetzt lesen.
Ich hoffe ihr freut euch!
Für heute weiß ich auch gar nicht wirklich, was ich noch schreiben soll, ich wünsche einfach allen einen schönen ersten Advent und knuddel alle "Zweck-Hannoveraner" .
Das war unvergesslich!
2.12.07 18:47


Werbung


Es gibt so Tage

an denen ist einfach so viel Gutes!

Es fing schon gestern abend mit einer SMS an,
die mir mitteilte, dass ich heute ausschlafen konnte.
Na gut, so kurz vor der Prüfung ist es eher mittelprickelnd, dass gerade die Stunde mit den Dolmetscherinnen ausfällt, aber egal.

Als ich dann gegen 12 an der Uni war folgte SMS Nummer 2, die mich darauf hinwies, dass ich wieder nach Hause fahren könne, da das Tutorium auch ausfalle.

Und wie ich hier heut Nachmittag nichts böses ahnend vor mich hinbrösel, bekomme ich die beste E-Mail seit langem, die mir auf einen Schlag so viel Gutes mitteilt, dass ich eigentlich jetzt ohne Ende feiern könnte.
Schade nur, dass meine Mitbewohnerinnen diese Freude nicht verstehen.

Ach ja, und meine allerersten aktiv selbstgebackenen Süßen Brötchen sind super lecker...

Wie lange kann gute Laune eigentlich anhalten?
Ich hoffe seeeeehr lang!
3.12.07 19:25


Gedanken zum Jahreswechsel

Dieses Jahr ist viel passiert! Das reicht eigentlich schon aus, dieses Jahr zusammen zu fassen. Würde ich anfangen aufzuzählen, was alles passiert ist, würde dies hier ein endlos-Beitrag.

Ich habe viele liebe Menschen kennen gelernt, doch musste ich auch von einigen Abschied nehmen. Und Abschiede tun weh. Manche mehr, manche weniger. Aber mit jedem Menschen von dem ich mich, bewusst oder unbewusst, verabschiedet habe, bleibt trotz des Schmerzes ein Haufen einzigartiger Erinnerungen.

Mein Leben hat sich sehr stark verändert. Ich habe mich, bewusst oder unbewusst, für meinen Weg entschieden. Im Großen, wie im Kleinen. Es hätte auch alles ganz anders laufen können.

Ich habe viel gelacht dieses Jahr, habe wunderbare Erfahrungen machen dürfen. Doch habe ich auch einige Tiefpunkte erlebt. Aber es war immer jemand da, der mich auffangen konnte. Und wenn es nur die Zeit war.

Danke an, alle, dass 2007 so war, wie es war. Ich möchte keine Erfahrung missen. 

Ich möchte euch allen einen guten Start ins neue Jahr wünschen! Bleibt gesund und macht das aus der Zeit, was ihr möchtet!

366 Tage für 2008, macht eure Träume wahr!

31.12.07 18:43




Gratis bloggen bei
myblog.de